Datum:

30.09.2017

Ort:

Feuerwehrzentrum Villach
Die technische Leistungsprüfung in Bronze die heuer erstmals in Villach über die Bühne ging, umfasst Prüfungen die sich aus 4 Stationen zusammen. Bei der Station 1 waren theoretische Fragen aus dem Umfeld der Maschinistenausbidlung zu beantworten. Station 2 war eine praktische Prüfung rund um die Tragkraftspritze (Feuerwehrpumpe) die die Inbetriebnahme, die Wasserversorgung über ein offenes Gewässer sowie dem Hydranten, das Erkennen von Szenarien wie einen Schlauchplatzer und zu guter Letzt das Beenden der Arbeit mit dem Gerät umfasst. Die Station 3 war eine weitere praktische Station diesmal zum Thema Notstromaggregat, Beleuchtung, Tauchpumpe und Schmutzwasserpumpe. Hier galt es wieder die geforderten Aufgaben korrekt ab zu arbeiten. Mit der Station 4, mussten Begriffe, wiederum aus dem Umfeld eines Maschinisten, korrekt zu geordnet werden. Mit dieser letzten Station war die Leistungsprüfung beendet und die Prüflinge konnten sich wieder entspannen und voller Vorfreude auf das Ergebnis warten.
Von unserer Feuerwehr nahmen Kdt.-Stv. BI Herbert Liesinger jun. und HFM Bernd Schaumberger an diesem Bewerb teil. Beide konnten die Stationen erfolgreich absolvieren und das Abzeichen für die Technische Leistungsprüfung in Bronze von BFK-Stv. BR Horst Müller entgegennehmen. "Ein perfekter und fairer Bewerb" wie es unsere Teilnehmer schilderten.
Ein Dank gilt dem Bewerbsleiter LM Bernd Köfler von der Feuerwehr Perau und dem gesamten Bewerterteam für die faire Beurteilung, sowie den Helfern die einen reibungslosen Ablauf gewährleisteten.


Image not availableImage not availableImage not availableImage not available