Datum:

21.09.2018

Übungsleiter:

HFM Stefan Lepuschitz
Inspiriert durch vergangene Einsätze wurde diese Übung gestaltet. Nach einer theoretischen Besprechung des Szenarios und der Erklärung der zur Verfügung stehenden Rettungsgeräte, wurden die Szenarios praktisch abgearbeitet.

Übungsannahme: Ein Auto hat sich aufgrund eines Bedienungsfehlers selbstständig gemacht und ist über eine Böschung gerollt.

Es galt die Standardeinsatzmaßnahmen wie das Absichern der Unfallstelle und herstellen eines 2-fachen Brandschutzes durchzuführen.

Die weiteren Aufträge waren, das Auto gegen das Abrollen zu sichern und es mit Zurrgurten, Schäkel und Rundschlingen an einem sicheren Anschlagpunkt zu fixieren. Ein weiterer Schwerpunkt der Übung war es ein Fahrzeug mittels Unterbau (Kanthölzern, B-Schläuchen, etc.) für weitere Einsatzschritte zu stabilisieren.

Im Zuge der Sicherungsmaßnahmen wurden mehrere Varianten besprochen und ausprobiert. Dabei wurde die Erkenntnis gewonnen, dass auch einfache Übungsannahmen sehr großes Übungspotential beinhalten, da der Kreativität mit technischen Verständnis keine Grenzen gesetzt sind.


Image not availableImage not availableImage not available